Hamacher-Schwieren

Historie

1888

Man schreibt das „Dreikaiserjahr“ 1888, als der junge Aachener Unternehmer Hubertus Quadflieg (Fassmachermeister und Essigfabrikant) seinen ersten Hausverwaltervertrag über ein Ensemble von sechs Häusern in Aachen-Burtscheid abschließt. Unser erster Verwaltervertrag bleibt bis zum 15.08.1938 in Kraft. Aachens erster Makler, der Urgroßvater des heutigen Firmeninhabers, legte damit den Grundstein für eines der ältesten und erfolgreichsten Immobilienunternehmen in Deutschland. In den folgenden 40 Jahren baut er das Geschäft stetig aus. Zunächst allein, später mit seinem Schwiegersohn Josef Hamacher (II.), der 1928 in die Firma eintritt.

1929

Die Weltwirtschaftskrise hinterlässt ihre Spuren und die Eheleute Hamacher setzen ihr gesamtes Privatvermögen ein, um ihre Mitarbeiter halten zu können. Die Kunden danken es ihnen. Schon 1935 setzen die beiden ersten Hamachers jährlich 3 Millionen Reichsmark um (dies entspricht ca. 55 Millionen Schweizer Franken). In den 30er-Jahren gilt Josef Hamacher (II.) als Grand-Seigneur der Branche. Ende 1944, ca. 6 Monate vor Kriegsende, wird Josef Hamacher aufgrund unserer Bemühungen für unsere jüdische Klientel denunziert, in Antwerpen verhaftet und deportiert. Nach der Befreiung durch die Alliierten kehrt er Mitte 1945 an Leib & Seele schwer verletzt nach Aachen zurück.

1948

Im Jahre 1948 ist Josef Hamacher (II.) Gründungsmitglied des RDM (Ring Deutscher Makler, heute IVD).1949, im Jahre der Währungsreform, beginnen Josef und Katharina Hamacher wieder bei null. Immobilien bedeuten Ruinen und Grundstücke, denn die deutschen Städte sind zu 80–90 % zerstört. Im Jahre 1951 tritt mit Hubert Hamacher-Schwieren (III.) die dritte Generation in die Firma seiner Eltern ein. 1958 wird Hubert Hamacher-Schwieren als erster Sachverständiger im Regierungsbezirk Köln öffentlich bestellt und vereidigt und erhält 2 Jahre später die Zulassung für den Bundesgerichtshof (BGH). Die Kundenliste aus den Nachkriegsjahren liest sich bereits wie ein Who’s who der deutschen Wirtschaft: Allianz, Barmenia, Deutscher Herold, Kaufhof, Karstadt, Bertelsmann, Philipps, Vegla, Woolworth, Commerzbank, Westboden Kredit, die jüdischen Gemeinden in Aachen und Köln, das Erzbistum Köln, Erzbistum Paderborn und mehr als 5.000 private Persönlichkeiten. Derweil spielt der heutige Inhaber mit den Enkeln unserer ersten Kunden im Sandkasten.

1969

In den 50er- und 60er-Jahren sind die Hamachers wesentlich an der Entwicklung der Aachener Innenstadt beteiligt. „Die Hamachers haben die Stadtgeschichte geprägt.“ (Oberbürgermeister Jürgen Linden, 2004) Durch die Übernahme der beiden zweit- und drittältesten Mitbewerber – der Firma Heinrich Krumphorn KG (gegr. 1935) und der Firma Immobilien Horst List (gegr. 1934) – wird die Hamacher Immobiliengruppe 1969 Marktführer in der EUREGIO (NL, BE, D).

1979

Nach Abschluss seiner Studien an den Universitäten Bonn, Freiburg und Genf (Immobilienwirtschaftslehre und Rechtswissenschaften) geht Bernd Hamacher-Schwieren (IV.) für ein Jahrzehnt ins Ausland (Japan, Hongkong, USA, Schweiz), um erst im Jahre 1988 zum 100-jährigen Bestehen der Familienunternehmung nach Aachen zurückzukehren. Fast jedes 3. Haus in der Innenstadt von Aachen war während dieser 100 Jahre schon ein- oder mehrmals in der Obhut der Familie. Es folgt ein 4-jähriger Aufenthalt in der Schweiz, verbunden mit Tätigkeiten für die Schweizer Wirtschaftsförderung, bevor die 4. Generation endgültig in Aachen in die Firma eintritt. Für Ihn völlig überraschend wählt die deutsche Immobilienbranche Sohn Bernd (IV.) 1994 zum Vizepräsidenten der FIABCI Deutschland. (The International Real Estate Federation) Ab 1996 betreut er auch im Weltvorstand der FIABCI (Fédération Internationale des Administrateurs de Biens Conseils Immobiliers) in Paris verschiedene Ausschüsse.

1997 übernimmt Bernd Hamacher-Schwieren (IV.) als Teilhaber wesentliche Unternehmensteile der Hamacher Immobiliengruppe von seinem Vater und seiner Stiefmutter. Hubert Hamacher-Schwieren (III.) und seine Frau kümmern sich fortan nur noch um die Hausverwaltung.(Hamacher Immobilien GmbH)

1995

Bernd Hamacher-Schwieren wird Mitglied im Forschungsverband für Immobilien, Hypotheken und Baurecht e.V. und publiziert weitere Veröffentlichungen. Für Kunden wie Hochtief, Philipps, Siemens und große Hedgefonds bewertet und konzipiert die Hamacher-Schwieren GbR alle Arten von Immobilien: Vom Pumpwasserkraftwerk über Biomastanlagen, Hochhäuser, Wohnanlagen, erste Windparks, Hotels, Sportstadien bis hin zu Hospitälern und Fabriken.

1998

Die Hamacher Immobiliengruppe verwaltet mit 32 Mitarbeitern ein Kundenvermögen von >500 Mio. DM. In großen Schritten treibt Bernd Hamacher-Schwieren (IV.) die Globalisierung der Firmen voran. Nach Gründung einer Niederlassung in Kapstadt (1998) vermittelt er nunmehr auch weltweit Feriendomizile über das globale Netzwerk der RE/MAX®*-Organisation. Zur Jahrtausendwende werden neben den klassischen Immobiliengeschäften, den Bewertungen und dem Projektmanagement für die Immobilienwirtschaft erstmals auch merkantile Projektsteuerungen für industrielle Projekte in Angriff genommen. Das Bewertungsvolumen der Eheleute Hamacher-Schwieren (IV) jun. übersteigt im Jahre 2004 erstmals die Grenze von 3 Milliarden Euro p.a. Dies entspricht ca. 500 besichtigten Gebäuden; über 1.0 Mio m² überprüfter Büroflächen; über 5000 gesichteten Mietverträgen.

2004

Hubert Hamacher-Schwieren (III.) wird Ehrenmitglied des RDM und erhält von Bundespräsident Horst Köhler das Bundesverdienstkreuz für seine Verdienste um die Immobilienwirtschaft. Erst 2007 – im Alter von 82 Jahren – zieht sich Hubert Hamacher-Schwieren aus dem aktiven Tagesgeschäft zurück.

2010

Dem Ruf seiner Kundschaft folgend, verlegt Bernd Hamacher-Schwieren den Stammsitz der Hamacher-Schwieren GbR von Aachen ins Finanzzentrum Zürich. Von dort aus betreut die Firma nicht nur Projekte in Zentral- und Osteuropa, sondern auch in Asien. Lediglich die Hausverwaltung unter Leitung der Witwe Christa Hamacher-Schwieren (III) verbleibt am alten Stammsitz in Aachen.

Zukunft

"An der Spitze des Fortschritts marschieren und Bewährtes erhalten." (Bernd Hamacher-Schwieren IV., 2000)


* RE/MAX is an international network of independently owned and operated offices offering a variety of real estate and relocation services.
@